New York City - da, wo die Liebe größer ist

Liebe

Wenn wir erzählen, dass wir in New York waren, dann stimmt es nur teilweise. Eigentlich waren wir nur in Manhattan, aber dieser Teil der Stadt ist so groß, dass man endlich viel Zeit braucht, ihn zu erkunden. Wir waren die ersten 4 und die letzten beiden Tage unserer Reise dort, und wir haben nur einen Ausschnitt erkunden können, aber so viele Bilder gemacht, dass die Auswahl schwer fällt und hier meist Collagen zu sehen sind.
Im 24. Stock eines Hotels in Midtown war unser Zimmer, unweit der Radio City Music Hall. Den ersten Aufenthalt nutzten wir wie die meisten New York Touristen. Wir machten einen ersten Ausflug Richtung Central Park, Fifth Avenue und auch der Times Square war nicht weit.

Ankunft

Mit dem Schiff umrundeten wir die Südspitze Manhattans

Schifffahrt

und verschafften uns einen ersten Überblick vom Empire State Building aus.

Empire State Building

Natürlich nutzen wir auch die Hop on - Hop off Angebote und fuhren tags mit dem Bus Richtung Downtwon,

Downtwon

abends über die Brücke nach Brooklyn, um die Skyline bei Nacht zu erleben - Sabine ärgert sich noch heute, dass sie sich aufs Fotografieren konzentriert hat, statt die Stadt wirken zu lassen.

Skyline bei Nacht

Und eine Uptown-Tour musste auch sein, damit man da gewesen war.

Uptown-Tour

Zum Abschluss des ersten Aufenthalts in der nie schlafenden Stadt gönnten wir uns auch ein Besuch im Musical "The Lion King" am Broadway.

The Lion King

Auf jeden Fall muss das 9/11 Memorial besonders erwähnt werden - diese Gedenkstätte ist sehr gelungen, und man hält inne, wenn man an das schreckliche Attentat und all die Opfer denkt.

9/11 Memorial

Besonders beeindruckend war der Überlebensbaum am Ground Zero, der war uns vorher unbekannt. Diese chinesische Wildbirne hat den 11.September überlebt und sticht hervor neben all den Zweifarbigen Eichen.

Überlebensbaum

Nach 4 Nächten hieß es dann Abschied nehmen, aber wir kamen ja wieder, und die Rückkehr machte den Urlaub perfekt.

Interstate

Wir wussten nun alle, was uns erwartet: Die Größe und die Lebendigkeit der Stadt waren uns bekannt. Wieder war die Sonne unsere ständige Begleiterin, und so genossen wir die letzten 24 Stunden unseres Aufenthaltes. Wir waren uns im Klaren, dass wir nicht alles bereisen können, also ließen wir uns ganz auf die Stadt ein.
Ob am Times Square am Abend,

Times Square

Top of the Rock bei Nacht

Top of the Rock

oder am nächsten Tag, als wir wieder am untriebigsten Ort der Stadt saßen,

Times Square

zur Grand Central Station gingen

Grand Central Station

oder ganz lange Zeit im Bryant Park den Urlaub genossen.

Bryant Park

Es war der perfekte Abschluss unseres Urlaubs und wir sind nicht traurig, in keinem Museum gewesen zu sein, nicht mit der Metro gefahren zu sein, die Stadtteile im Süden nicht erkundet zu haben. Das heben wir uns auf für den nächsten Besuch in New York - irgendwann.

Auf Wiedersehen

Home Urlaub Holzhausen dies & das Links Impressum Datenschutz