Philadelphia

Eigentlich war Philadelphia nur als Zwischenstopp geplant, damit der Weg von Washington nach Cape Cod nicht so lange wäre. Aber schon bei der Einfahrt in die Stadt hatten wir den Eindruck, dass der Halt sich lohnt.

Auf dem Weg nach Philadelphia

Hier stehen wirklich alte und neue Gebäude nah beieinander und dazwischen gibt es immer mal wieder Kunst. Das hat uns sehr gefallen. Begeisternd nahmen wir auch zur Kenntnis, dass die Love Skulptur, die wir schon aus New York kannten, auch in dieser Stadt stand. Jedoch war die Liebe in New York größer ;-)

Als Ziel unseres Stadtspaziergangs hatten wir uns den Independence National Historical Park gesetzt.

Dort hängt die "berühmte" Freiheitsglocke, von der nur Stefan vor unserem Besuch wusste. Diese Glocke schlug, als die Unabhängigkeitserklärung verlesen wurde - aber sie hatte einen Sprung und schlug nachher nicht mehr so oft.

Weiter ging es zu Elfreth's Alley, der ältesten Wohnstraße der USA.

Ausgehungert vom Spaziergang kehrten wir dann in einem Steakhouse ein, und Stefan aß das Steak seines Lebens, dass bei jedem Urlaubsbericht Erwähnung findet. In Philadelphia hätten wir noch vieles mehr entdecken können, aber auch so haben wir einen Eindruck bekommen und wissen, dass ein Besuch dieser Stadt ist empfehlenswert ist.


Home Urlaub Holzhausen dies & das Links Impressum Datenschutz