Rom

Unser Schiff ankerte im Containerhafen von Civitavecchia. Von dort aus wurden wir mit Bussen in den Ort gebracht. Hier ist man gut vorbereitet auf die Kreuzfahrer, denn allerlei Anbieter erwarteten uns mit Angeboten für einen Rom-Besuch. Man konnte ein Taxi für 300€ nehmen, wir entschieden uns aber für die günstigere Variante, nahmen einen Bus von Civita Tours, Ticketpreis 17€ für Hin- und Rückfahrt. So kamen wir eine Stunde später am Justizpalast in Rom an und hatten 5 Stunden Zeit, die Stadt zu erkunden.

Justizpalast

Ansichten auf dem Weg zum Piazza Navono

Erstes Ziel für uns war der Piazza Navono. Dort machte Inez ihr Studium klar bei einem 2. Frühstück und free WIFI.

Gestärkt begannen wir dann unseren Spaziergang, schauten uns das Pantheon an und gingen sogar rein (im Nachgang mussten wir leider feststellen, dass das die einzige Kirche war, die wir von innen in Rom angeschaut hatten).

Weiter ging es zum Fontana di Trevi. Er wird renoviert, und wir konnten ihn leider nicht in voller Pracht und funktionstüchtig sehen - so haben wir aber einen Grund wiederzukommen.

Fontana di Trevi

An der spanischen Treppe machten wir natürlich auch Halt und taten es den anderen Besuchern gleich, und schauten dem Trubel zu.

Spanische Treppe

Dann war der Weg lang bis zum Colosseo, aber trotz mancher Zweifel fand Stefan den Weg ohne Umwege, und so konnte Marc als alter Lateiner sich diese prächtige Ruine und das angrenzende Foro Romano anschauen.

Colosseum: Wir waren da!

Colosseo

Colosseo

Foro Romano

Foro Romano

Anschließend ging es mit dem Taxi zum Petersplatz, denn den Petersdom wollten wir uns auch anschauen. Wir waren sonntags da, und der restliche Vatikan war geschlossen. Leider war die Schlange für den Besuch des Domes so lange, dass wir einen weiteren Grund für einen erneuten Besuch der Stadt bekommen haben.

Panorama

eine zu lange Schlange

Wir kommen wieder!

Wir zogen es dann vor, an der Straße Richtung Vatikan eine Pizza zu essen.

Ansicht beim Pizaa Essen

Zurück ging es dann über die Engelsburg

Engelsburg

Geschafft

zum Justizpalast. Der Bus brachte uns dann pünktlich nach Civitavecchia, und wir kamen müde am Schiff an. Unser erstes Highlight der Reise hatten wir damit erlebt.


Home Urlaub Holzhausen dies & das Links Impressum Datenschutz