Urlaub auf Sylt

Familie Helwig

Im Jahr 2004 haben wir auf Sylt unseren ersten Urlaub in der Hochsaison verbracht. Hier hat es uns so gut gefallen, dass wir auch folgenden Jahren gerne immer wieder gekommen sind, bisher nun 8 Mal - 2 Mal wegen Umzugs nicht.

Mit dem Wetter hatten wir fast immer Glück, denn wir hatten meist nur 1-2 Regentage erlebt. Das "Reizklima" tut unserer Gesundheit gut, und die Kinder haben sich mittlerweile auch daran gewöhnt.

Im Jahr 2006 war Familie Schmidt zur gleichen Zeit auf der Insel, und wir haben viel gemeinsam unternommen. Im Jahr 2007 hatten wir gleich zweimal Besuch: zum einen von Philipp und Mari, zum anderen von der Oma aus Itzehoe. Familie Weber/Falke war im Herbst 2008 zeitgleich mit uns auf der Insel, auch wir haben viele Stunden gemeinsam verbracht.

Die Insel ließ uns auch 2009 nicht los. Dieses Mal war wieder die Familie Weber/Falke dort (wir haben fast alles gemeinsam unternommen) und Familie Schmelter kam auch dazu. Und der Abschied fiel dieses Mal besonders schwer, zumindest Sabine...

Im Sommer 2010 fuhren wir nach unserer Kreuzfahrt nach Südnorwegen noch für ein paar Tage nach Sylt, um uns zu erholen. Schön war es, ein wenig frisch, aber die Sonne schien wie immer. Die Insel kennen wir nun, und wir haben auch alle Stationen besucht, zu denen wir gerne kommen. Und natürlich begann und endete der Kurzurlaub mit einem Essen in der Osteria.

Nach einem Jahr Pause konnten wir endlich 2012 auch wieder die Insel gemeinsam besuchen, nur hatten wir dieses Mal - quasi der verflixte 7. Urlaub - nicht so viel Glück mit dem Wetter. Aber wir fahren ja nach Sylt, und wir wissen schließlich worauf wir uns einlassen, wenn wir Mitte Oktober auf der Insel sind. Zum Glück war es nur halb so schlimm, wir konnten jeden Tag raus an die frische Luft, und gesehen hatten wir ja auch schon vieles, nur nicht alles. Auch dieses Jahr war Familie Weber/Falke mit dort, und wir haben vieles gemeinsam unternommen.

Wir lassen uns nicht beirren; 2013 waren wir im Herbst wieder eine Woche auf Sylt. Dieses Jahr begleitete uns Sabines Mutter, sie war noch nie an der Nordsee, kann unsere Liebe zu Sylt nun aber gut nachvollziehen. Wir trafen auch wieder Familie Weber/Falke und als weiteren Neuling konnten wir Familie Don/König auf der Insel begrüßen. Das Wetter war uns dieses Mal gut gesonnen, tägliche Strandspaziergänge waren ein Muss. Mit der Zeit wird es auf der Insel als Familie aber langweilig, die Kinder werden größer, und so kann es sein, dass wir uns nächstes Jahr mal wieder nicht wiedersehen. Aber nichts desto trotz: Es bleibt unsere Insel!

3 Jahre hat es bis zum Wiedersehen gedauert. 2016 war es wieder so weit. Wir verbrachten eine Woche auf Sylt, dieses Mal jedoch zu zweit ohne Kinder. Einiges hat sich verändert, einiges haben wir neu entdeckt. Und wieder war es ein sonniger Aufenthalt mit insgesamt nur 2 Stunden Regen. Die Insel zeigt sich uns weiterhin von der Sonnenseite, und alle Sonnenuntergänge der Woche haben wir erlebt.

7 Tage Sonnenuntergang

Eine Verschnaufspause gönnten wir 2 uns 2018 auf Sylt. Hier lässt sich doch am besten erholen. Das Wetter war dieses Mal eher durchwachsen und nicht alle Traditionsorte suchten wir auf, sogar das traditionelle Bild auf der Uwe-Düne wurde dieses Jahr nicht gemacht.
Und jedes Mal fällt uns der Abschied von der Insel schwer, doch:

Heute ist nicht alle Tage,
wir kommen wieder, keine Frage!



EInfach chillig